Physikalische Gefässtherapie BEMER

 

Eine häufige Krankheitsursache - eine schlechte Durchblutung der kleinsten Blutgefäße

 

Es ist durch eine Vielzahl an Studien wissenschaftlich bewiesen, dass schwere Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes oder Organerkrankungen, durch eine schlechte Durchblutung der Blutgefässe entstehen.

Hierbei geht es nicht vordergründig um die Blut- und Zellversorgung der Venen und Arterien, also der größeren Blutgefässe im Körper, sondern vielmehr um eine unzureichende Versorgung der kleinsten Blutgefässe und deren wichtige Blutzirkulation, der sogenannten Mikrozirkulation. Diese kleinsten Gefässe haben in unserem Körper eine große Bedeutung, so besitzt der menschliche Körper ca. 74 % Mikrogefässe, also einen wesentlich höheren Anteil als an Arterien und Venen.

Die eingeschränkte Mikrozirkulation wieder "ankurbeln"

 

Leider lässt unsere Mirkozirkulation und somit die Versorgung der kleinsten Blutgefäse durch Stress, eine ungesunde Ernährung, mangelhafte Bewegung, den Alterungsprozess, Alkohol und weitere negative Umwelteinflüsse zunehmend nach.

 

Um diese imens wichtige Mikrozirkulation für die Versorgung der kleinsten Blutgefässe und somit auch der menschlichen Zellen und Organe wieder "anzukurbeln", gibt es die physikalische Gefässterapie BEMER.

 

Die Physikalische Gefässtherapie BEMER stimuliert mit Hilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefässe. Somit kann sich der Blutfluss im Bereich der Mikrozirkulation wieder normalisieren.

 

Die Körperzellen werden wieder besser versorgt und können ihre vielfältigen Aufgaben erledigen, wie Gewebe und Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff zu versorgen und auf dem Rückweg die Abfallprodukte zum Entsorgen mitzunehmen.

 

Nur mit Hilfe dieser Ver- und Entsorgungsprozesse können die Körperzellen ihren wichtigen, lebenserhaltenden Aufgaben nachkommen.

Wie wende ich BEMER an ?

 

Die BEMER-Therapie kann einfach zu Hause oder unterwegs angewendet werden. Die elektormagnetischen Stimulationssignale werden durch einen Ganzkörperapplikator (ugs. BEMER-Matte) erzeugt und auf den Körper übertragen. Über ein Steuergerät können die Signale in der richtigen Stufe sehr leicht eingestellt und somit anwendergerecht gesteuert werden.

Nützliches BEMER Zubehör erlauben auch punktuelle, zielgerichtete Anwendungen bei akuten Schmerzen, Brüchen etc. So zum Beispiel das BEMER B.PAD, der B.SPOT oder der B.SIT für die sinnvolle Anwendung während der Autofahrt unterwges oder im Büro.

Geänderter Funktionszustand der Mikrozirkulation nach Stimulierung mit BEMER

 

Dieser Film zeigt eindrucksvoll die Veränderung der Mikrozirkulation nach und Dank der BEMER-Anwendung. Die Vasomation, also Blutströmung wird deutlich durch die elektromagnetischen Signale des BEMER verbessert. Weitere Filme zur eränzenden Erläuterung und Veranschaulichung finden Sie unter dem Menüpunkt "BEMER Filme".

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© VivaMenta - Email: info@vivamenta.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt